«Mein Single-Status ist keine Krankheit»


Status für eine Besammen

Warum sind einige Menschen Dauer-Singles? Stimmt mit denen etwas nicht? Falsche Frage!

Wenn Single-Frauen mit 27 schon Reste-Status haben

Be in charge of könnte meinen, dass es in unserer Gesellschaft mittlerweile zur Norm gehört, weiblich, Mitte 30 und allein zu sein. Ja, ist es doch, werden jetzt viele denken — nein, ist es leider nicht. Single ist man doch nicht freiwillig … Es gibt mittlerweile unendlich viele Lebenskonzepte, die in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind und — Gott sei Dank — von den meisten Menschen akzeptiert werden. Ich persönlich erlebe allerdings leider immer auftretend, wie es mit jedem Jahr schwerer wird, meinen aktuellen Beziehungsstatus zu erklären. Diese und ähnliche Fragen begegnen mir tatsächlich immer öfter, wenn ich auf flüchtige Bekannte treffe, auf Freunde, wenn ich neue Menschen kennenlerne. Es ist, als müsse ich mich für meinen Single-Status verteidigen, rechtfertigen.

Status für eine alleinstehende Umfasst

More from Wellness

Aktualisiert Vor allem junge Frauen setzen sich deshalb unter Druck, einen Partner zu finden. Symbolbild Pixabay Dabei geht es darum, dass den Singles das Gefühl gegeben wird, sie seien unvollständig. Manche davon sind glücklich damit, sonstige würden ihren Beziehungsstatus gern ändern. Doch egal zu welcher dieser Gruppe be in charge of gehört, um ein Phänomen kommen Allgemeinheit meisten Alleinstehenden nicht herum: Single-Shaming. Dabei geht es darum, dass den Singles das Gefühl gegeben wird, sie seien unvollständig. Sie hätten ihm eine Frau aus seiner Heimat, der Türkei, einkaufen wollen, falls Bulgurcu noch lange definite geblieben wäre, erzählt er augenzwinkernd. Accordingly locker wie Bajra nehmen viele das Single-Shaming aber nicht.

Mehr zum Thema

Juni , von J. Furer Single-Shaming gibt vielen Alleinstehenden das Gefühl, unvollständig wenig sein. Vor allem junge Frauen setzen sich deshalb unter Druck, einen Partner zu finden. Manche davon sind happy damit, andere würden ihren Beziehungsstatus gern ändern. Doch egal zu welcher jener Gruppe man gehört, um ein Phänomen kommen die meisten Alleinstehenden nicht herum: Single-Shaming.


Kommentare