Olivia Jones


Treffen mit deutschen Menschen Duftfetischistin

Jinkx war der Gewinner des 5. Ginger Minj ist aus dem 7. Stapel des berühmten Wettbewerbs bekannt. Mit der Kombination von übertriebener Erscheinung und Live-Gesang beweist er, dass sich Travestie an der Grenze zwischen Wirklichkeit und Parodie bewegt. Travestie war noch nie so populär, wie heute. Während die meisten Theaterleiter hierzulande wegen des Mangels an Nachwuchs klagen, scheint die Travestiekunst im angelsächsischen Raum eine neue Blütezeit zu erleben.

Navigationsmenü

Zärtliches Anbandeln, eine unglaubliche Verwandlung und ein emotionales Geständnis unter Tränen: Promi Adult Brother nimmt schnell an Fahrt auf! Schon zu Beginn des zweiten Kapitels des diesjährigen Promi Big Brothers-Märchens legte sich SAT. Sie kniete sich wortwörtlich rein, rieb und knetete den tätowierten und muskelbepackten Körper des Love Island-Womanizers nach Kräften. Der strahlte im Gegenzug: Banane, Kidneybohnen, ein bisschen Reis und eine schöne Frau - dann basket ich glücklich. Beim späteren Bettdecken-Talk plauderten Mischa und Adela auch noch überzählig Beziehungsfragen und schmachten sich gegenseitig angeschaltet. Wenn daraus mal nicht mehr wird

Shopping Queen Spezial: Stella deStroy ist die erste Drag- Shopping Queen Deutschlands

Was ist das für eine Message, Allgemeinheit ihr unter die Leute bringen wollt? Marcel: Bei unseren Veranstaltungen wollen wir die Vielfalt feiern. Jeder soll sich angstfrei so geben können, wie er oder sie ist. David: Wir schaffen einfach nicht verstehen, was jemand dagegen haben kann, dass wir unser Wohnen leben, wie es uns gefällt. Das bleibt doch immer ein aktuelles Thema! Gehen eure Anliegen auch über einen queeren Kosmos hinaus?

Inhaltsverzeichnis

Accordingly Jan 06, am Interessanter Bericht, der mich aber grüblerisch zurück lässt: 1. Drag Queens sind reine Showmenschen bzw. Warum setzten sie nicht auf ein dezenteres Auftreten, was Natürlichkeit ausstrahlt - dann wären die gesammelten Eindrücke unterwegs bezüglich der Leute auch ganz sonstige. Oder ging es ihnen schlicht nur ums Auffallen - ist für mich aus dem Artikel aber nicht herauszulesen. Wer hat ihnen denn dazu geraden? Letztendlich finde ich dieses Experiment als ziemlich sinnlos. Es wäre doch viel dezenter und realitätsnäher gegangen: normales Accomplish Up und Alltagskleidung - mehr braucht es nicht, auf den Bilder sehen die Mädels doch feminin aus. Und dann ganz einfach mal beim ALDI den Tagesbedarf einkaufen gehen, Nachmittags Teufel Kaffeetrinken in ein Cafe und dementsprechend noch Mode shoppen.

Newsletter-Anmeldung

Foto: Kerstin Bauer Marco Auer aus Straubing sieht sich selbst irgendwo zwischen Mann und Frau. Der Jährige wird all the rage seiner Freizeit zur Dragqueen. Wir waren bei seiner Verwandlung dabei.


Kommentare