Mittlere Lebensphase: Es wird nicht einfacher in der Zeit zwischen 35 und 59 Jahren


Junge alleinstehende Frau ohne Pfundsfrau

Elternsein früher und heute: Mama, war das bei dir auch so? Hinzu kommen gleichgeschlechtliche Paare mit Kindern. Scheidung Da die Deutschen heute später heiraten, verschiebt sich auch das durchschnittliche Scheidungsalter nach hinten. Jeder Fünfte lässt sich in der Lebensmitte scheiden. Während unter den bis Jährigen knapp ein Drittel unter chronischen Schmerzen litt, waren es unter den bis Jährigen knapp die Hälfte. Job Der Job spielt neben der Familie einen entscheidende Rolle in der Lebensmitte: Zu Beginn dieses Lebensabschnitts, mit 35 Jahren, haben sich die meisten bereits im Beruf etabliert. Insbesondere bei Frauen mit Kindern gibt es aufgrund von Elternzeit oder Teilzeit schon erste Einschränkungen der Erwerbstätigkeit. Am Ende des mittleren Erwachsenenalters nimmt die Quote der Berufstätigen deutlich ab, etwa durch Frühverrentungen, Altersteilzeit und Arbeitslosigkeit.

Navigation

Dabei wird Sex im Alter sowieso weniger — oder nicht? Wir räumen mit Klischees auf. Ein Artikel von Barbara Dribbusch Die Geschichte geht so: Gunda, 55 Jahre alt und schon länger getrennt, suchte einen Partner — für Freizeit, für Sex, für länger. Sie formulierte eine Kontaktanzeige, ganz traditionsgebunden. Nichts tat sich. Auch jüngere Männer sollen dabei gewesen sein. Auch nette. Darin geht es um die Suche einer Mittfünfzigerin und ihren Freundinnen nach männlichen Bekanntschaften in und um Additional York City, dem angeblich härtesten Pflaster für die heterosexuelle Männersuche.

„Kaum ein Mann schreibt Frauen ab 50 an“

Hier erzählt ein Mann Liebe Frauen Wie ist es, mit Ende 30 Definite zu sein? Hier erzählt ein Mann. Dass ich drei Wochen nach einem gemeinsamen Kaffee, bei dem kein Gespräch aufkam, mich überhaupt noch mal melden sollte? Oder dass ich überhaupt solche plumpen, etwas unverhohlenen Nachrichten beantworten musste?

Männer sind geschockt wenn die Frauen gehen

Singles beider Altersgruppen haben es auf dem Partnermarkt schwer. Als mache es ihr gar nichts aus, dass sie, wie sie berichtet, so gut wie nie von Männern angesprochen werde. Dabei gehe sie auch alleine aus, aber wenn, dann müsse sie die Männer auf sich aufmerksam machen.

Idw – Informationsdienst Wissenschaft

Allgemeinheit Pflege reagiert mit neuen, sexpositiven Konzepten. Sexualität mit sechzig, siebzig, achtzig Jahren plus ist zunächst einfach das: Sexualität — in all ihrer Vielschichtigkeit. Derbei gehört die Dimension der Lust: Es wollen, sich danach sehnen, intim und erregt sein, die aufregende Nähe und Konzentration des anderen Menschen spüren, sich von der Welle zum Orgasmus tragen lassen. Es war irgendein Familienfest, wir tranken eine Menge Rotwein.


Kommentare