Benutzerkonto


Blog für Dating die nicht Hintereingang

Warum meine Generation zu blöd für die Liebe ist Warum meine Generation zu blöd für die Liebe ist Leider ist meine Generation so dumm, dass sie die Liebe nicht verdient. Ein Bekannter von mir hat die Dating-App Tinder durchgespielt. Eines Morgens blieb die Anzeige leer. Keine neuen Leute in seiner Umgebung. Frauen in freier Wildbahn ansprechen?

Mehr zum Thema

Wie das Internet Dating für immer verändert hat. Anscheinend braucht es für Allgemeinheit perfekte Love Story mehr als einen Rechts-Swipe. Auf dem Telefon. Was wäre, wenn es keine Dating-Apps oder Webseiten gäbe? Oder ganz simpel: Wenn es keine Social-Media-Plattformen gäbe, um Dich mit neuen Menschen zu verbinden? Vielleicht hättest Du Deinen aktuellen Partner nie getroffen — Chance verpasst. Als Online-Dating-Trainerin habe ich beide Seiten der Medaille miterlebt: sowohl das unglaubliche Geschenk, das Dating im Internet sein kann, als außerdem den seltsamen Umstand, dass wir es Technologie erlauben, sich unseren Beziehungen all the rage den Weg zu stellen. Ich habe neben dem Mann gesessen, der seine Frau auf einer Dating-Website getroffen boater, und ich war das Mädchen, das gecatfished wurde, bevor es den Begriff überhaupt gab.

Folgen Sie uns

Wie Social Media unser Dating zerstört Montag, Was früher alles anders battle und wie sich unser Liebesleben mit Social Media verändert hat? Wir haben uns auf Recherche begeben.

Blog für Dating die nicht Tabulosem

Warum meine Generation zu blöd für die Liebe ist

Ich habe eine schöne Freundin, die ist Mutter und Single. Sie ist Sparbetrieb Grossen und Ganzen glücklich damit und ich auch, denn ihre Frontberichte aus dem Jagdrevier sind erfrischend und gehaben einen Einblick in die Probleme, Allgemeinheit viele Frauen zwischen dreissig und vierzig umtreiben. Wie wir wissen, ist rund ein Viertel der urbanen Schweizer Bevölkerung Single. Dank der amerikanischen Autorin Lori Gottlieb kennen wir die häufigsten Fehler, welche Frauen beim Daten begehen: grob gesagt stellen sie zu hohe Ansprüche, setzen falsche Prioritäten, sind zu schwärmerisch.


Kommentare