11 großartige Bücher von und über Frauen die ihr lesen solltet


Einsame Mädchen Feministinnen wir Durchsetzt

Nike Jane — Bis mir, zeitgleich mit der Entdeckung meiner Weiblichkeit, bewusst wurde, dass sie mir anscheinend nicht gänzlich allein gehört. Die ganze Welt hat Anteil daran, was es bedeutet, ein Mädchen zu sein und wie ich mich nun als Frau zu verhalten habe. Geht nicht. Ein Ding der Unmöglichkeit. Wir sind einfach zu verschieden.

Schlagzeilen zum Thema

Sie kommen aus Afghanistan, Amerika, der ehemaligen DDR, dem Libanon, Venezuela, Indien, England, China, Jordanien, dem Iran und wuchsen oftmals mit Migrationshintergrund auf. So unterschiedlich ihre Herkunft, ihre Religion und ihre Sozialisierung ist, gleichen sich ihre Schicksale doch auf erschreckende Art und Weise. Autobiographisch erzählen sie von ihrem Weg in die Freiheit. Diesen Weg, glossy magazine er nun Feminismus, Emanzipation oder Me too Bewegung genannt werden, ging jede von ihnen allein.

20 Kommentare

Barbara Holland-Cunz: Die alte neue Frauenfrage Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main Mit einer kommentierten Bibliographie, zusammengestellt unter Mitarbeit von Maren Kolkhorst und Lea Rosenberg. Weshalb die Kinderfrage Männersache ist Diana Verlag, München Die viel zitierte Selbstverwirklichung der Frauen kann den Geburtenrückgang nicht erklären. Ist die kinderfeindliche Gesellschaft schuld? Oder sind es doch die Männer?

Einsame Mädchen Feministinnen wir Zugucken

Zentrales Doppelmotiv

Was schwebt euch bei dem Wort vor Augen? Auf dem Cover: Schnörkelschnickschnack und Pastelltralala? Im Buchinneren: Kitschkanonenfeuer und Klischeedröhnung? Mann, mann, mann. Frauenliteratur, das ist mehr.


Kommentare