Softwareergonomie


Vertrautheit mit zufälligen Steinbrüche

Laufzeit Minuten. Die Versuchspersonen mussten dann raten, welches Auto wohl zu welcher Person gehört. Die Trefferquote war erstaunlich hoch. Die Erklärung der Forscher: Die Testpersonen gingen intuitiv davon aus, dass Menschen sich Dinge oder Menschen in ihrer Umgebung aussuchen, die ihnen gleichen. Dieses Phänomen nennt sich Anthropomorphismus. Der Mensch vermenschlicht Tiere, Natur oder anderes und stellt so Ähnlichkeiten her. Plötzlich haben Wolken ein Gesicht — und der arme kleine Fiat schaut traurig aus der Wäsche, weil er zwei Tage in der Garage stehen musste.

Blogger sind auch nur Menschen

Sie beeinflusst die Arbeitsleistung, die Leistungsbereitschaft, Allgemeinheit Qualität der Wissensgenerierung und die Produktivität. Eine hohe Qualität der eingesetzten Software entscheidet mit über die Güte der Arbeitsergebnisse sowie über Zufriedenheit und Drive der Beschäftigten. Ausfälle, Fehler, Korrekturen oder Abstürze der Software blockieren immer auftretend Arbeitsabläufe und führen zu unfreiwilligen Pausen. Insofern ist Software zu einem wesentlichen Bestandteil der Wertschöpfung im Unternehmen geworden. Was aber bedeutet Nutzungsqualität der Software? Wie beeinflusst Software unsere Arbeit? Wie funktioniert die Informationsaufnahme und -verarbeitung beim Menschen? Wie funktioniert die Hardware Sparbetrieb Zusammenspiel mit der Software? Wie gestaltet sich der rechtliche Rahmen?


Kommentare